Renaissance der Wärmepumpe

Eine besonders umweltfreundliche Form der Energiegewinnung ist gerade wieder stark im Kommen: Die Wärmepumpe bezieht Heizungsenergie aus Luft, Erde und Wasser.
Vaillant Wärmepumpenserie geoTHERM
Vaillant Luft/Wasser-Wärmepumpe aroTHERM plus. Bildrechte: Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG

Eine Renaissance erlebt zurzeit der Wärmepumpenmarkt. Wärmepumpen nutzen die Umwelt als Wärmequelle und erzeugen damit Heizungswärme und Warmwasser. Sie funktionieren nach dem umgekehrten Prinzip eines Kühlschranks, indem sie der Umwelt entzogene Wärme auf ein höheres Temperaturniveau bringen und ins Haus leiten. Diese Form der Energiegewinnung ist sehr effizient, denn 75 Prozent der Heizungsenergie wird direkt aus der Umwelt bezogen, während nur 25 Prozent als Antriebsenergie in Form von Strom zuzuführen ist. In umgekehrter Funktionsweise können einige Wärmepumpen auch kühlen.

Wärmepumpenserie mit hoher Energieeffizienz

Die Vaillant Wärmepumpenserie geoTHERM gibt es in Ausführungen für unterschiedliche Energiequellen. Sie beziehen die Wärme aus der Umgebungsluft, über Brunnen aus dem Grundwasser oder aus der Erde. Dazu werden entweder Kollektoren horizontal rund 1,5 Meter tief in der Erde verlegt oder vertikal in eine bis zu 100 Meter tiefe Erdbohrung eingeführt, und so dem Erdreich Wärme entzogen. Die Installation von Erdkollektoren ist zwar aufwändiger als die Installation einer Luft-Wärmepumpe, aber dafür wird der Verbraucher mit einer hohen Energieeffizienz belohnt.

Vaillant Wärmepumpenserie geoTHERM
Video abspielen

Teilen Sie diesen Artikel

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on xing
XING
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit
Share on tumblr
Tumblr
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Wohnraumlüftung recoVAIR von Vaillant

Richtig Lüften – Energie sparen

Hausbesitzer, aufgepasst! Bei gut gedämmten Häusern kommt es leicht zu Schimmelbildung. Dies lässt sich durch moderne hocheffiziente Lüftungssysteme vermeiden.